Spielpolster für Samtpfoten

Besonders am Herzen liegt mir die Serie „Kleo“. Kleo hieß die Katze meines Neffen Daniel, die – noch kein Jahr alt – brutal von einem Autoraser direkt vor der Haustür überfahren und einfach liegen gelassen wurde. Kleo war für Daniel seine verschmuste und verspielte kleine Begleiterin und schlief am liebsten in seinem Bett oder auf dem Schreibtisch, wenn er Hausaufgaben machte. Die pink-farbene Spielpolster-Serie nach ihr zu benennen ist eine kleine Geste, an diese süße Samtpfote mit dem großen Herzen zu erinnern.

Ich habe sie so angefertigt, dass der bunte Überzug abnehmbar und somit zum Waschen geeignet ist – ganz normal mit 40° mit der Buntwäsche. Das Inlet ist gefüllt mit Stoffschnipsel, Resten, die beim Nähen übrig bleiben.